Annett Gröschner | Suchergebnisse 1
0
search,search-results,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.6,fs-menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Der Sound meines Lebens Vol. 1

Notate 1964 Harry Belafonte – Day O (Banana Boat Song) Das ist nicht mein Song, sondern der meiner Mutter. Der Banana Boat Song wurde im Tivoli als Rausschmeißer gespielt. Meine Mutter ist da immer mit ein paar Mädchen nach dem Hockeytraining hin, weil sie verknallt...
Das 11. Gebot, ein Stück über die Gladowbande 2007 im Theater an der Parkaue, Foto: Christian Brachwitz

Das 11. Gebot (Du sollst Dich nicht erwischen lassen!)

Ein Stück über die Gladow-Bande Uraufführung am 26. April 2007 Bühne 2 Uhr im Theater an der Parkaue Regie: Sascha Bunge Bühne, Video, Kostüme: Constanze Fischbeck ab 15 Jahren Als Werner Gladow am 5. Dezember 1950 hingerichtet wird, hat das Nachkriegsberlin einen Star gefunden und...
Cover Moll 31. Fotografien Wiebke Loeper

Moll 31. Fotografien

Wiebke Loeper, mit dem Text Erinnerungshotel von Annett Gröschner Tübingen, Edition J.J. Heckenhauer 2005
Die Technik des Glücks. Eine Franz Jung Revue 2018 HAU 2 Berlin

Die Technik des Glücks – Eine Franz-Jung-Revue

Von und mit: Die Sterne, Constanze Fischbeck, Annett Gröschner, Corinna Harfouch, Wolfgang Krause Zwieback, Hanna Mittelstädt, Katja Schmidt, Robert Stadlober, Rosmarie Vogtenhuber 14.–17.11.2018, 20:00 / HAU2 / Premiere Künstlerische Leitung: Annett Gröschner und Hanna Mittelstädt / Regie: Rosmarie Vogtenhuber / Mit: Wolfgang Krause Zwieback, Robert...

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis Kapitel 1: Heimischer Fischdialog im Reisblatt Kapitel2: Sonett vom Anfang Kapitel 3: Die Stadt in der Stadt Kapitel 4: Die Stadt in der Stadt Kapitel 5: Bevölkerung in der radioaktiven Spur Kapitel 6: Alles auf Null Kapitel 7: Ein Castor fährt nie rückwärts Epilog...

Linie 4 in Kasan

Kasaner Abende Kolumne, der Freitag online, 12.11.2004 Der Bahnhof von Kasan steht wie ein Monolith in einer steppenartigen Landschaft. Als hätte ein fremder Großsultan Ende des 19. Jahrhunderts den Kasanern eine Kathedrale zum Geschenk gemacht und sie wählen lassen, welcher Religion sie sie widmen wollten,...

Linie 4 in Hildesheim

Hildesheimer Abende Von Itzum nach Himmelsthür Kolumne, der Freitag online, 14.01.2005 Auf dem Hügel von Itzum, gleich hinter der Katholischen Kirche St. Georg, kann man bei klarem Wetter die Ausläufer des Harzes sehen. Mitten auf dem Feld steht eine kleine weiße Imbissbude. Sie ist geschlossen,...

Linie 4A in Wien

Wiener Abende Kolumne, der Freitag online, 03.06.2005 Würde Harry Lime heute noch im Wiener Prater Riesenrad fahren? Wo doch eine Fahrt mit dem alten Ding, das sich behäbig um die eigene Achse dreht und alle zehn Meter stehenbleibt, sagenhafte 7,50 Euro kostet? Der Mythos des...

Linie 4 in Warschau

Einmal längs durch Warschau Mit der Straßenbahnlinie 4 von Ursynow nach Zoliborz Eine Hochhaussiedlung der siebziger Jahre mit großen Satellitenschüsseln an den winzigen Balkonen, eine Filiale von McDonalds mit weithin sichtbarem goldenen M, eine Autobahnauffahrt. Auf den ersten Blick wüßte man nicht, wo man sich...